Lastwagen umgekippt

Hilter. Nach einem Unfall bleibt die Borgloher Straße für die nächsten Stunden gesperrt.
[mehr]

H

istorisches

Mittlerweile sind wir schon über 80 Jahre Tag und Nacht für Sie da. In diesen 80 Jahren hat sich viel getan. Um Ihnen die Entwicklung der Feuerwehr näher zubringen haben wir die wichtigsten Daten kurz und bündig zusammen gefasst.

 

25. April 1751

In Hilter bricht eine Feuersbrunst aus und fast das gesamte Dorf wird ein Raub der Flammen.
Innerhalb 1 Stunde werden 33 Häuser, die Kirche und Schule vernichtet.

1888

In Hilter wird eine Handfeuerspritze angeschafft. 10 Jahre später kommt eine zweite Spritze dazu.
5. September 1926

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Hilter 37 Hilteraner Bürger tragen sich im Gasthaus Karl Beinkämpen in die Gründerliste ein. Karl Beinkämpen wird zum Geschäftsführer gewählt.

26. September 1926

1. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hilter. Karl Witte wird zum Hauptmann und Karl Beinkämpen zum Hauptmann Stellvertreter gewählt. 50 Mitglieder treten der Feuerwehr Hilter bei.

Januar 1928 Die erste Motorspritze wird in Dienst gestellt.
23/24 August 1930 4. Verbandsfest des Kreisfeuerwehrverbandes Bad Iburg in Hilter.
Oktober 1936 Die erste Sirene wird bei Karl Witte montiert.
1937 Karl Beinkämpen wird zum Brandmeister der Feuerwehr Hilter gewählt.
1939

Verzog Karl Beinkämpen nach Bad Rothenfelde und Hans Depker wurde als neuer Brandmeister für die Feuerwehr Hilter unabkömmlich gestellt.

1942 Ein Löschgruppenfahrzeug LF8 mit Tragkraftspritzenanhänger und eine Anhängeleiter AL14 werden beschafft.
1942-1944 Nach schweren Bombenangriffen wurde die Feuerwehr Hilter mehrfach in Osnabrück und Bielefeld eingesetzt.
10. Mai 1948 Auf der Generalversammlung wird Heinrich Witte zum Gemeindebrandmeister gewählt, mit Ihm beginnt der Wiederaufbau
der Feuerwehr Hilter. Zu dieser Zeit sind 16 Mitglieder in der Wehr.
13. Juni 1953 Übergabe eines Tanklöschfahrzeuges mit 2.400 Liter Tankinhalt und Vorbaupumpe. Das Fahrzeug wurde auf einem gebrauchten Ford LKW-Fahrgestell aufgebaut.
26. April 1957 Eine mechanische Drehleiter DL12 auf Opel - Blitz Fahrgestell wurde von der Elektrizitäts-Genossenschaft angeschafft und der Feuerwehr Hilter für Einsätze überlassen.
19. November 1961 Großbrand bei Bauer Westing. Bei diesem Einsatz wird deutlich, dass die Feuerwehr Hilter über zu wenig Einsatzpersonal verfügt. Kurzfristig treten 9 Bauernsöhne der Feuerwehr bei.

30. März 1963

Wilfried Telkämper wird Gemeindebrandmeister.

September 1963 Die Anhängeleiter AL14 wird gegen einen VW-Bus eingetauscht und auf Kosten der Fa. Rau überholt und rot lackiert
19. Oktober 1963 Einweihung des Feuerwehrgerätehauses an der Münsterstraße. Zu diesem Zeitpunkt hat die Feuerwehr Hilter 42 aktive Mitglieder. Zum Fahrzeugpark gehören ein Tanklöschfahrzeug TLF16T, ein Löschgruppenfahrzeug LF8, eine Drehleiter DL12 und einen Einsatzleitwagen VW-Bus.
15. Mai 1965

Übergabe eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLF16T auf MAN -Fahrgestell. Die Fa. Rau finanziert einen Wasserwerfer für das neue Fahrzeug. Zur Ausrüstung gehören auch die ersten drei Atemschutzgeräte für die Feuerwehr Hilter

16./17./18. September 1965

40jähriges Jubiläum der Feuerwehr Hilter;
Die Partnerschaft mit der Stadt Delden, NL und der Brandweer Delden wird offiziell besiegelt.

31. Mai 1968

Indienststellung eines neuen Löschgruppenfahrzeuges LF8S mit festeingebautem Notstromaggregat.

Oktober 1969

Ein Gerätewagen GW- Öl des Landkreises Osnabrück wird in Hilter stationiert.

9. Dezember 1970 Übergabe einer mechanischen Drehleiter DL 18 auf Mercedes-Benz Fahrgestell. Der Leiterpark wurde 1973 in Wädenswiel/ Schweiz mit Hydraulikantrieb ausgerüstet.
30. Juni 1972 Der Feuerlöschverband Hilter - Hankenberge - Remsede wird im Zuge der Gebietsreform aufgelöst.
6. Januar 1973

Durch die Gebietsreform werden die Orte Borgloh und Hilter zur Gemeinde Hilter zusammengefasst.
Die Feuerwehr Hilter erhält den Status einer Ortsfeuerwehr.
Johannes Kuhr wird Gemeindebrandmeister der neu gebildeten Gemeindefeuerwehr. Wilfried Telkämper bekleidet das Amt des Ortsbrandmeisters in Hilter.

8. September 1975

Brand der Gemeindeverwaltung am Kirchplatz. Unzählige Akten werden durch das Feuer vernichtet.

21./22./23. Mai 1976

50jähriges Jubiläum der Feuerwehr Hilter mit dem 3. Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Osnabrück.
Der Ortsfeuerwehr Hilter wird ein neuer Einsatzleitwagen ELW 1 übergeben.

November 1980

Die ersten 15 Meldeempfänger werden angeschafft. Die stille Alarmierung hält Einzug bei der Feuerwehr Hilter.

12. März 1983

Erster Spatenstich für den Anbau eines Schulungsraumes und Erweiterung der Fahrzeughalle.
3 Monate dauerten die Baumaßnahmen. Von den Kameraden der Ortsfeuerwehr Hilter wurden 6421 Stunden Eigenleistung erbracht.

23. September 1983 Einweihung des neuen Schulungsraumes.
August 1984

Anschaffung hydraulischer Rettungsgeräte (Schere + Spreizer) .

15. Dezember 1984

Wilfried Telkämper wird Gemeindebrandmeister und Hartmut Hellmich übernimmt das Amt des Ortsbrandmeisters.

11. Juni 1986 Die Ortsfeuerwehr Hilter wird auf Beschluss des Rates der Gemeinde Hilter als Schwerpunktfeuerwehr eingestuft.
8. Oktober 1988 Durch die Eröffnung der Autobahn BAB33 bis zur Anschlussstelle Hilter hat die Ortsfeuerwehr Hilter einen weiteren Einsatzschwerpunkt zu betreuen.
4. Juni 1989 Fahrzeugübergabe eines neuen Löschgruppenfahrzeuges LF16.
10. Januar 1991

Ralf Telkämper übernimmt das Amt des Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Hilter.

10. April 1992 Indienststellung eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLF16/25 mit Hochdruckpumpe und Schaum-/Wasserwerfer.
1. Januar 1993 Mit Kerstin Schlief wird die erste Frau in die Feuerwehr Hilter aufgenommen.
22. April 1993

Fahrzeugübergabe eines Einsatzleitwagens ELW1 (VW T4 lang).

31. Januar 1996

Heinrich Spreckelmeyer löst Wilfried Telkämper als Gemeindebrandmeister ab.

Dezember 1996

Am Feuerwehrhaus errichten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Hilter in Eigenleistung 10 PKW - Stellplätze.

Mai 1997

Alle Mitglieder der Ortsfeuerwehr Hilter werden mit Einsatzjacken nach EN469 und Schutzhelmen nach EN 443 ausgestattet. Die Schutzausrüstung wurde zum größten Teil aus Spendengeldern finanziert.

14. April 1998 Neuanschaffung von hydraulischen Rettungsgeräten, die auch bei Kraftfahrzeugen der neuen Generation erfolgreich eingesetzt werden können.
27. November 1998 Ralf Telkämper wird Gemeindebrandmeister der Feuerwehr Hilter.
1. Dezember 2000 Übergabe eines Rüstwagens RW 1 an die Ortsfeuerwehr Hilter.
Juni 2001 Die Feuerwehr Hilter feiert ihr 75 jähriges Jubiläum mit einem dreitägigen Festakt
Sommer 2002 Die Kameraden der Feuerwehr Hilter werden mit der Feuerwehrberitschaft beim Jahrunderthochwasser in Amt Neuhaus eingesetzt
September 2004 Die Atemschutzgeräteträger nehmen erstmals an einem Flashovertraining in Osnabrück teil.
Februar 2005 Dietmar Kirsch wird als Nachfolger von Klaus-Peter Bräuniger zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt
18. März 2005 Einweihnung der neugestalteten Aufenthaltsräume im Feuerwehrhaus
23.3.2006 Fahrzeugübergabe des neuen GW-L1, welcher überwiegend in Eigenleistung gebaut wurde
26.-27.8.2006 Aus Anlass der neugestalteten Ortsdurchfahrt veranstaltet die Feuerwehr Hilter das erste Teuto-Beach-Soccer Turnier.
2008 Übergabe eines neuen Einsatzleitwagen an die Feuerwehr Hilter
Home | Impressum | Site Map | Kontakt | ©2011 Feuerwehr Hilter